Simultanschachturnier der Schach-AG


Große Vorbilder spornen zu eigenen Leistungen an – unter diesem Motto stand das Simultanschachturnier, bei dem 13 Mitglieder der Schach-AG gleichzeitig gegen den Fidemeister Jasper Holtel antraten. Während der mit dem Meistertitel des Weltschachverbandes (Fide) ausgezeichnete Student von Brett zu Brett schritt und ohne Zögern seine Figuren bewegte, hatten die Einsteiner die Möglichkeit, ihre Züge bis zur nächsten Runde des Meisters zu bedenken. Spieler und Zuschauer waren beeindruckt von der Spielstärke und der Konzentrationskraft des Gastes, der zum Abschluss des Turniers seine überragenden Fähigkeiten noch bei einer Partie Blindschach unter Beweis stellte.

Zur Schachspiel-Biografie von Jasper Holtel:

Schon mit 5 Jahren erlernte Jasper das königliche Spiel von seinem Großvater. Kurz darauf war er das erste Mal beim Schachklub Lüdinghausen. Sein ersten Erfolge konnte Jasper beim Challengers, dem Ratingturnier parallel zum Münsterland Open in Senden feiern. 2010 wurde er dort 2., 2011 konnte Jasper das Turnier gewinnen.
Im Jahr 2013 wechselte Jasper zum SK Münster 32 e.V. und konnte dort am ersten Brett mit der Jugendmannschaft in die Jugenbundesliga West aufsteigen. Zwei Jahre später schaffte die Mannschaft dann die Qualifikation zur Deutschen Vereinsmeisterschaft.

Nachdem Jasper von 2008 bis 2014 fünf Mal an der NRW-Meisterschaft teilnahm, konnte er 2015 endlich das Ticket zur Deutschen Einzelmeisterschaft ziehen. Dies ermöglichte ihm auch, an der Deutschen Ländermeisterschaft die Schachjugend Nordrhein-Westfalen zu vertreten, wo er am Spitzenbrettt mit 5,5 Punkten aus 7 Spielen eine herausragende Leistung erspielen konnte.

Durch diese Erfolge schaffte es Jasper 2015 außerdem, den Titel des Fidemeisters verliehen zu bekommen.

Nachdem Jasper mit der 1. Mannschaft von Münster 2017 der Wiederaufstieg in die Oberliga NRW gelang, kann das Spitzenbrett von Münster diese Saison noch auf den Aufstieg in die 2. Bundesliga hoffen.

Erst kürzlich konnte Jasper noch Erfolge vermerken: Ein Remis gegen den einst 6. stärksten Spieler der Welt, Vlastimil Hort, sowie ein Sieg gegen die Nummer 2 der deutschen Frauen, Sarah Hoolt.

Sein nächstes schachliches Ziel hat er fest im Blick: Internationaler Meister zu werden.

Zu diesem Artikel gehört eine Galerie. Hier sehen Sie eine kleine Auswahl!


Zur Galerie des Artikels


Einsteiner werden

Wo bekomme ich weitere Informationen über die Schule und das Angebot am Einstein-Gymnasium?

© 1998-2019 Einstein-Gymnasium Rheda-Wiedenbrück - Impressum - Datenschutz