EG nimmt am bundesweiten Programm „Leistung macht Schule“ teil


„Leistung macht Schule“, so heißt eine vor wenigen Tagen gestartete Initiative von Bund und Ländern, an der deutschlandweit 300 ausgewählte Schulen teilnehmen, darunter auch das Einstein-Gymnasium als eine von 63 Schulen inkl Grundschulen aus NRW. Zielsetzung des mit einem Etat von 125 Mio. Euro ausgestatteten, auf 10 Jahre angelegten Programms ist es, die schulische Entwicklungsmöglichkeiten besonders begabter SchülerInnen unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder sozialem Status zu fördern.

In Zusammenarbeit mit Bildungsforschern, pädagogischen Psychologen und Fachdidaktikern an 15 Universitäten sollen an den Schulen Aufgabenformate für alle Kernfächer entwickelt werden, mit denen SchülerInnen leistungsdifferenziert lernen können und die es LehrerInnen erleichtern, besondere Talente zu erkennen und gezielt zu fördern. Sie sollen im Verlauf des Programms allen Schulen zur Verfügung gestellt werden.

In der Förderung besonders begabter SchülerInnen liegt schon seit langem einer der Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit am Einstein-Gymnasium, das mit zwei weiteren Gymnasien aus dem Regierungsbezirk Detmold an dem Programm teilnehmen kann:

Ein umfangreiches Lernangebot steht besonders begabten SchülerInnen von der Jahrgangstufe 5 bis zum Abitur zur Verfügung, um ihre Interessen zu verfolgen und ihre Stärken weiter auszubauen. Zahlreiche Angebote werden von LehrerInnen des Einstein-Gymnasiums betreut, z.B. in der „Einstein-Akademie“. Hier können SchülerInnen der Sekundarstufe I aus einem breitgefächerten Angebot Kurse wählen, um ihren besonderen Interessen nachzugehen. Aber auch die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern aus Wissenschaft und Gesellschaft nimmt einen breiten Raum bei der Förderung der talentierten SchülerInnen ein, etwa im Projekt „School meets Science“, das sich an die SchülerInnen der Oberstufe richtet. Sie erhalten die Möglichkeit, sowohl in geisteswissenschaftlichen als auch in naturwissenschaftlichen Fächern schon während ihrer Schulzeit Methoden und Inhalte wissenschaftlicher Forschung kennenzulernen.
Die Teilnahme an schulischen und außerschulischen Wettbewerben stellt für die SchülerInnen eine besondere Herausforderung dar, der sie sich immer wieder gerne und erfolgreich stellen: So konnte im Bereich der Informatik das Team „Einsteiner“ in der diesjährigen First-Lego-League überzeugen und u.a. einen ersten Preis in der Kategorie „Roboterdesign“ erlangen.
Als jüngsten Spross des Förderangebots für begabte SchülerInnen kann das Einstein-Gymnasium seit Ende 2017 einen Chinesisch-Kurs anbieten, der durch die Unterstützung der Osthushenrich-Stiftung (Gütersloh) ermöglicht wird.

Am Einstein-Gymnasium lernen Kinder mit vielen unterschiedlichen Talenten. Für diese wurden bereits zahlreiche erfolgreiche Konzepte entwickelt und umgesetzt, die nun mit hochkarätigen Partnern ausgetauscht und verfeinert werden. Insbesondere die neuen Möglichkeiten unter G9 bieten besondere Chancen für eine leistungs- und begabungsfreudige Unterrichtsentwicklung. Dabei geht es nicht nur um die Förderung von Genies, sondern auch um Kinder, deren Talente besonders herausgearbeitet werden wollen. Das EG freut sich darauf diese Schritte wissenschaftlich fundiert und in Kooperation mit weiteren hochkarätigen Schulen in Deutschland in Angriff nehmen zu können. Ähnlich wie bei dem Projekt Ganz In, durch welches das EG zu einem von 30 Muster-Ganztagsgymnasien in NRW wurde, wird auch beim Projekt „Leistung macht Schule“ nicht zuletzt aufgrund der langen Laufzeit und der professionellen Begleitung ein weiterer nachhaltiger Qualitätssprung erwartet.


Einsteiner werden

Wo bekomme ich weitere Informationen über die Schule und das Angebot am Einstein-Gymnasium?

© 1998-2019 Einstein-Gymnasium Rheda-Wiedenbrück - Impressum - Datenschutz