Schüleraustausch des Einstein-Gymnasiums mit der Beijing Academy


Nach einem ersten erfolgreichen Besuch von zwölf Schülerinnen und Schülern aus Peking im vergangenen September, war es den Schülerinnen und Schülern des Einstein-Gymnasiums nun möglich, nach Peking zu reisen und ihre ehemaligen Gastschüler wiederzutreffen.

Dieser besondere Schüleraustausch ermöglichte unseren Schülern nicht nur einen Einblick in den Mittelstufenunterricht, in dem sie sehr herzlich aufgenommen wurden, sondern auch das Kennenlernen und Verstehen chinesischer Traditionen durch speziell für unsere Schüler vorbereiteten Unterricht. So lernten sie beispielsweise klassischen chinesischen Tanz, Theaterschauspiel, Kalligraphie und das Spielen auf der Yangquin, einem chinesischen Saitenintrument, das aus dem arabisch persischen Raum gegen Ende der Ming–Dynastie nach China kam. Weiterhin übten sich unsere Schüler daran, nach chinesischer Dachbaukunst Holzbausteine, ohne Eisennägel oder Klammern zusammenzustecken, so dass sie eine fugenlose Einheit bildeten. Ähnliche Konstruktionen sind uns hier nur von „Zauberwürfeln“ bekannt.

Eine besonders schöne und sicherlich nachhaltige Erfahrung für unsere Schüler war es zudem, das Leben in den chinesischen Gastfamilien mitzuerleben. Es fand ein Austausch über Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Familienleben statt und wir erlebten einen sehr wertschätzenden Umgang mit den Gastfamilien. Für beide Seiten war dieses direkte Eintauchen in den Lebensalltag einer Familie mit einer ganz anderen Kultur und Sozialisation ein ganz besonderes und sicherlich prägendes Erlebnis.

Neben unterschiedlichen Aktivitäten in den Gastfamilien konnten wir mit unseren Schülern auch einige Sehenswürdigkeiten besichtigen. Die Besichtigung der Chinesischen Mauer, der verbotenen Stadt, der Platz des himmlischen Friedens und der Sommerpalast waren dabei sicherlich besonders einprägsam und gaben unseren Schülern einen Einblick in die chinesische Geschichte, wie auch in die Politik.

Als wir unsere Schüler fragten, was für sie das Beste am Schüleraustausch war, trat dabei eine Aussage stets hervor: „Das wir vom Zusammenleben lernen können.“. Viel mehr können wir nicht erwarten. Wir freuen uns auf den Besuch unserer chinesischen Freunde im September 2020 und darüber, den Austausch mit der Beijing Academy nun als einen festen Bestandteil in unserm Schulleben etablieren zu können.

Der Kooperationsvertrag zu einem Schüleraustausch zwischen dem Einstein-Gymnasium und der Beijing Academy wurde im November 2017 unterzeichnet. Das Einstein-Gymnasium arbeitet traditionell eng mit dem Teutolab-Chemie der Universität Bielefeld zusammen. Die Partnerschaft beider Schulen ist auf diesem Weg über einen bereits bestehenden Kontakt des Teutolabs-Chemie und der Organisation „Learning for the future“ aus Beijing entstanden.
Wir • Leben • Lernen

© 1998-2019 Einstein-Gymnasium Rheda-Wiedenbrück - Impressum - Datenschutz